Show

Die Holas-Akademie erweitert ihr Angebot

münz
Eine ständige Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiter*innen ist uns besonders wichtig. Eine hochwertige Qualifizierung schafft Qualität – deshalb sind von nun an bei der Holas Ambulante Intensiv- und Beatmungspflege GmbH in Hagen auch die Ausbildungen zum/zur Atmungstherapeut*in und zum/zur Pflegeexpert*in für außerklinische Beatmung möglich. 


Basiskurs sehr erfolgreich 

Seit drei Jahren bietet die Holas Ambulante Intensiv- und Beatmungspflege GmbH in Hagen bereits den zertifizierten Basiskurs „Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung/DIGAB“ an. „Durch unser Weiterbildungsangebot konnten wir viele Pflegekräfte für die speziellen Anforderungen an die Pflege außerklinisch beatmeter Menschen fit machen und die Qualität unserer Dienstleistung sichern“, so Geschäftsführer Philipp Holas. „Das interne Fortbildungsangebot war und ist ein Erfolg, denn es spart nicht nur Kosten und Zeit, sondern macht es möglich, das Niveau der eigenen QM-Standards gleichbleibend hoch zu halten und zu steigern.“ Aufgrund dieser positiven Erfahrungen wird nun das Angebot der Akademie um zwei weitere zertifizierte Fort- und Weiterbildungen erweitert.

Weiterbildung zum/zur Atmungstherapeut*in

Es ist nun möglich, sich zum „Respiratory Therapist / Atmungstherapeut (DGpW)“ ausbilden zu lassen. Dessen komplexes Aufgabengebiet umfasst Assessment-, Diagnose-, Therapie-, Pflege- und Betreuungsprozesse im jeweiligen klinischen und außerklinischen Tätigkeitsfeld. Durch seine erweiterten (advanced) fachspezifischen Schlüsselkompetenzen weist der Atmungstherapeut (DGpW) eine hohe klinische Expertise in medizinischen, therapeutischen und pflege-/gesundheitswissenschaftlichen Disziplinen auf, die in den fachpraktischen Maßnahmenplanungen und Interventionen zur Anwendung kommen. In seinem Arbeitskontext ist er stets auch als konsularischer Experte tätig.

Weiterbildung zum/zur Pflegeexpert*in für außerklinische Beatmung

Nach einer langen Zertifizierungsphase durch die DIGAB e.V. ist nun auch die Qualifizierung „Pflegeexperte für außerklinische Beatmung (DIGAB)“ möglich. Wie hoch die Anforderungen an eine Zertifizierung sind, zeigt die Tatsache, dass es nur insgesamt acht Bildungsanbieter im gesamten Bundesgebiet für den Expertenkurs gibt. Dies zeigt die Webseite der DIGAB e.V. Ab dem 1. Januar 2021 wird es im Rahmen von Inhouse-Fortbildungen mindestens zwei Kurse á 15 Teilnehmer*innen für die Qualifizierung „Pflegeexperte für außerklinische Beatmung (DIGAB)“ geben. Der „Expertenkurs AI“ ist ein Meilenstein in der Weiterentwicklung des ohnehin hohen Qualitätsmanagement-Standards in der Deutschen Fachpflege Gruppe. Zudem ist bekannt, wie lange teilweise die Wartezeiten bei externen Bildungsanbietern für die Aus-/Fortbildung im Basiskurs AI, Expertenkurs AI und en „Respiratory Therapist (Atmungstherapeut)“ und wie hoch die Kosten sind. Letztere dürften in Zukunft exorbitant steigen. Von solchen Entwicklungen ist man nun unabhängig und kann sich ganz der Schulung widmen.

Kurse auch für Externe geöffnet

In diesem Jahr finden weiterhin 5-6 Basiskurse AI statt, die auch von externen Pflegediensten gebucht werden können. Die Plätze sind teilweise bereits mit internen Mitarbeiter*innen belegt worden. Im Anschluss daran werden die Kurse zunächst für die Pflegekräfte der Deutschen Fachpflege Gruppe geöffnet, danach auch für externe Pflegedienste. Die umfangreichen Holas-Akademie Fortbildungen werden von Stefan Kliemek geleitet. „Ich möchte Herrn Kliemek an dieser Stelle meine ganz besondere Anerkennung aussprechen und ihm für sein großes Engagement bei der Zertifizierung und Re-Zertifizierung danken“, so Geschäftsführer Philipp Holas.

Kontakt:

Holas Ambulante Intensiv- und Beatmungspflege GmbH
Haßleyer Str. 37b
58093 Hagen
Stefan Kliemek
Leitung Fortbildungen
stefan.kliemek@holas-hagen.de
Telefon: 02331 34010 54
Telefax: 02331 34010 58

Weitere Informationen unter: holas-hagen.de/weiterbildung/