Show

„Ich freue mich auf das Team und die neuen Herausforderungen.“
Andreas, Geschäftsführung VIP

Mit Andreas Morman hat der ehemalige Geschäftsführer Alexander Walter einen würdigen Nachfolger für seinen Posten gefunden. Alexander Walter sowie die Pflegedienstleitung Christine Seid haben Andreas gut auf seine neue Position vorbereitet. „Die beiden haben mir nicht nur diese Chance ermöglicht, sie haben mich auch in meiner Zeit als Verwaltungsleitung ungemein unterstützt und geschliffen. Dafür bin ich beiden sehr dankbar“, sagt er. Andreas kennt die Pflege durch die Arbeit seiner Mutter schon seit seiner Kindheit. Er absolvierte schon seinen Bundesfreiwilligen Dienst im sozialen Bereich und kam nach seinem Masterstudium des Gesundheitsmanagements direkt zur VIP. Andreas ist sicher: „Mit dem neuen Leitungsteam habe ich die perfekten Voraussetzungen, um die Herausforderungen anzugehen.“

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung.“

Andreas kam schon sehr früh in seinem Leben mit der Pflege in Berührung. Seine Mutter hat lange als Heimleitung gearbeitet und betreut schon seit über 15 Jahren zu pflegende Personen im betreuten Wohnen in den eigenen vier Wänden. „Ich hatte schon mein Leben lang Kontakt zur Pflege“, erzählt Andreas. Nach dem Abitur absolvierte er zunächst ein Studium im Bereich Sportmanagement, doch es zog ihn zurück in den Pflegebereich. Er selbst hat sich zwar nicht für die aktive Pflege entschieden, sondern für das Gesundheitsmanagement, doch bei der VIP kann er seine Erfahrungen mit der Pflege gut einbringen. Er sagt: „Ich hatte schon Berührungen mit der Pflege und ich freue mich auf die neue Herausforderung.“

Andreas überzeugt mit Charakter

Andreas ist mit seinen 26 Jahren zwar noch sehr jung, doch durch sein Engagement konnte er seine Kolleg*innen schnell von seinen Qualitäten überzeugen. Schon nach wenigen Wochen im Unternehmen war klar, dass Andreas der Richtige für den Geschäftsführerposten ist. „Natürlich gibt es aufgrund meines Alters bei manchen ein paar Vorbehalte“, sagt Andreas. „Aber es kommt ja auch immer darauf an, wie man auf die Menschen zugeht. Ich setze da sehr auf persönliche Gespräche und habe damit bei meinem neuen Team schon gute Erfahrungen gemacht.“

„Die Fairness steht im Vordergrund.“

Im Umgang mit seinen Kolleg*innen bei der VIP setzt Andreas auf Kommunikation auf Augenhöhe und einen respektvollen Umgang. „Es ist mir sehr wichtig, dass sowohl zwischen uns Kolleg*innen als auch im Kontakt mit unseren Klient*innen die Fairness im Vordergrund steht“, sagt er. Andreas weiß, worauf es bei gutem Pflegemanagement ankommt und was den Mitarbeiter*innen wichtig ist. Er meint: „Ich weiß ja, dass in der Pflege oft Überstunden geleistet werden müssen, aber ich möchte mein Team dahingehend nicht überstrapazieren.“ So kann Andreas dafür sorgen, dass sich die VIP von anderen Pflegeunternehmen abhebt.

Die Zukunft der VIP ist digital

Ein wichtiger Schritt, um die Pflegekräfte zu entlasten, ist für die VIP auch die Digitalisierung der Dokumentation. Die VIP ist ein Vorreiter in diesem Gebiet, doch die digitale Technik bringt auch einige Herausforderungen mit sich. „Manchen Kolleg*innen fällt es noch schwer, die neuen Technologien einzubinden. Bei konkreten Fragen zur Hardware wie zur Software wenden sich die Mitarbeiter*innen gerne an mich, daher konnte ich mir ein Bild darüber machen, in welchen Bereichen noch Schulungen notwendig wären“, sagt Andreas. Dieses Projekt will Andreas als neuer Geschäftsführer weiter voranbringen und sich mit vollem Einsatz in seine neuen Aufgaben stürzen. Er sagt: „Ich freue mich auf das neue Team, die Herausforderungen und die großartige Chance, die die VIP mir gegeben hat.“

Wir heißen Andreas im Team der VIP Vitale Intensiv Pflege GmbH und in seiner neuen Position als Geschäftsführer herzlich Willkommen und freuen uns auf die gemeinsame Zukunft.