0800 306 550 00
Mo bis Fr 9:00 - 17:00 Uhr


Qualitätsmanagement

Fachteam medizinische Behandlungspflege (FmB)

Gebündelte Expertise: Deutschlandweit unterstützen interdisziplinäre Pflegeexpert*innen die Kolleg*innen in der Intensivpflege mit ihrer Erfahrung – per Telefon, vor Ort, rund um die Uhr.

Qualitätsmanagement

Fachteam medizinische Behandlungspflege (FmB)

Gebündelte Expertise: Deutschlandweit unterstützen interdisziplinäre Pflegeexpert*innen die Kolleg*innen in der Intensivpflege mit ihrer Erfahrung – per Telefon, vor Ort, rund um die Uhr.

Expertise nutzen

Warum ein Fachteam?

Die Qualität der intensivpflegerischen Versorgung kann deutlich gesteigert werden, wenn ein Fachteam in die Wohngemeinschaften und Einzelversorgungen kommt: regelmäßig und in Situationen, in denen das Pflegeteam auch nur kleinste Veränderungen des gesundheitlichen Zustands der Klient*innen bemerkt.
Mit dem FmB stellen wir die meist hochkomplexe medizinische Versorgung unserer Klient*innen mit Intensivpflegebedarf sicher, bauen sie aus und verbessern sie. Durch die enge Zusammenarbeit des Fachteams mit Pflegekräften und betreuenden Ärzt*innen können Potenziale der Klient*innen schnell erkannt und gefördert werden.
Neue Herausforderungen für die außerklinische Intensivpflege ergeben sich außerdem durch das Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz (GKV-IPReG), das umgesetzt und in den Pflegealltag mit eingebaut werden muss.
Oft werden Klient*innen beispielsweise schon wegen eines Infektionsgeschehens ins Krankenhaus eingewiesen. Einweisungen, die vermeidbar sind und die wir mit Unterstützung des FmB und der jeweiligen Fach- und Hausärzt*innen umgehen. Denn jede Einweisung in ein Krankenhaus bedeutet neben der Gefahr von Infektionen auch Angst und Belastung.
Ziel und Aufgabe des FmB ist es daher, Krankenhauseinweisungen zu reduzieren, bestenfalls zu vermeiden – und „Drehtüreffekte“ zu verhindern.

Interdisziplinäre Expertise

Personelle Zusammensetzung

Das FmB setzt sich aus erfahrenen interdisziplinären Pflegeexpert*innen der DEUTSCHENFACHPFLEGE mit Weiterbildung »Anästhesie-/Intensivpflege« und/oder Atmungstherapeut*innen zusammen.
Durch die gebündelte Expertise hat das Team die Möglichkeit, alle am Pflegeprozess beteiligten Personen zu beraten, zu begleiten und zu unterstützen. Im Fokus steht dabei die multiprofessionelle Zusammenarbeit mit externen Expert*innen und Institutionen:

  • Haus- und Fachärzt*innen
  • Kliniken
  • Weaning-Zentren
  • Wundmanager*innen
  • Palliativmediziner*innen
  • Therapeut*innen

Für einen nachhaltigen therapeutischen Erfolg binden wir Klient*innen und Angehörige ebenfalls in den Prozess ein.

Qualitätssicherung und Unterstützung

Aufgaben

Wir möchten unsere hohe Pflegequalität und die Reduzierung von Krankenhauseinweisungen gewährleisten. Deshalb werden fachpflegerische Visiten durch das FmB durchgeführt: in den von der DEUTSCHENFACHPFLEGE ambulant betreuten Wohngemeinschaften mindestens einmal pro Monat, in den Einzelversorgungen mehrmals im Jahr – bei Bedarf selbstverständlich auch öfter. Ziel ist es, frühzeitig eine Verschlechterung des Allgemeinzustands der Klient*innen zu erkennen und entsprechend zu intervenieren.

Die Visiten tragen dazu bei, den Mitarbeiter*innen vor Ort Sicherheit zu geben. Bei Bedarf werden außerdem fallorientierte Schulungen und Fortbildungen durchgeführt.

Neben den FmB-Visiten vor Ort ist die Telemedizin eine weitere Möglichkeit des fachlichen Austausches. Sie eröffnet den Mitarbeiter*innen die Möglichkeit, offene Fragen gemeinsam mit dem FmB schnell und unkompliziert zu lösen – und zwar rund um die Uhr. Mit der zur Verfügung stehenden Ausrüstung in der Telemedizin können neben allen wichtigen Vitalparametern auch die Sauerstoffsättigung, ein 3-Kanal-EKG sowie das Übertragen einer Auskultation via Tablet erfasst werden. Für eine aussagekräftige Blutgasanalyse steht allen FmB-Mitarbeiter*innen ein eigenes Blutgasgerät zur Verfügung.

  • Erreichbarkeit (Rufbereitschaft 24 / 7)
  • Erkennen von Weaning- und Dekanülierungspotenzialen
  • Begleitung bei Arztvisiten
  • Begleitung bei Überleitungen von Klient*innen
  • Telemedizin
  • Schulungen
  • Qualitätsverbesserung
  • Familiengespräche mit Klient*innen und Angehörigen
  • Beratung der Mitarbeiter*innen

Rund um die Uhr erreichbar

Rufbereitschaft

Besonders in der Intensivpflege können immer wieder Situationen auftreten, die eine schnelle fachliche Entscheidung erfordern – weil Klient*innen gefährdet sind oder Pflegekräfte Unterstützung benötigen.

Um derartigen Notfällen vorzubeugen, ist die Rufbereitschaft des FmB täglich rund um die Uhr erreichbar und begleitet die Mitarbeiter* innen telefonisch oder vor Ort engmaschig durch den kritischen Prozess.

Ein Plus an Sicherheit Vorsorge ist für die Rufbereitschaft das sogenannte Frühwarnsystem (FWS). Es erfasst spezielle Parameter der Klient*innen in einer Tabelle und zeigt, ab wann sich die Betroffenen in einem kritischen Zustand befinden und es sich empfiehlt, die Rufbereitschaft hinzuzuziehen. Das FWS wird täglich zur Übergabe erhoben.

Für alle Seiten wichtig

Vorteile

Klient*innen und Angehörige:
Ressourcen und Potenziale der Klient*innen frühzeitig erkennen, fördern und so die Lebensqualität steigern

 

Pflegekräfte:
Steigerung der Pflegequalität durch regelmäßige Visiten – und fachliche Sicherheit: im Allgemeinen, aber vor allem in Notsituationen

 

Krankenkasse:
Regelmäßige Überprüfung des Weaning-, Dekanülierungs- oder Rückzugspflegepotenzials und damit Reduzierung der Kosten

 

Ärztliche Versorgung:
Enge Begleitung von Prozessen wie der Beatmungsanpassung und Umsetzung der angeordneten Maßnahmen auf einem hohen professionellen Niveau

 

Kliniken:
Sichere, professionelle Überleitung aus der Klinik und qualifizierte weitere Versorgung der Klient*innen: Nach der Entlassung kann die Klinik sich also sicher sein, dass die Klient*innen auf einem hohen Niveau weiterversorgt werden.

Verstärkung gesucht

Teil des FmB werden

Wir bauen unser Fachteam stetig aus, damit wir für jede Region in Deutschland bestens aufgestellt sind. Du kannst das FmB unterstützen, wenn du Atmungstherapeut*in bist oder die Weiterbildung »Anästhesie-/Intensivpflege« hast. Wir freuen uns auf dich! Telefon: 0800 306 550 05

Jetzt für das FmB bewerben!

    Datenschutz

    Hiermit bestätige ich die Datenschutzerklärung gelesen zu haben und bestätige diese.

    Einwilligungserklärung

    Ich willige ein, dass meine Daten von der Deutschen Fachpflege Gruppe sowie allen Mitgliedern und Partnern verarbeitet werden können und zwecks beruflichem Interesse mit mir Kontakt aufgenommen werden darf.

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW.

    Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder.

    Kontakt